Logeinsendung

Aus BCC Contest- & Technik-Lexikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

(aus dem BCC-Handbuch, überarbeiten und ergänzen)

Auswerter verlangen die Einsendung der Logs ausschließlich per e-Mail und meistens im Cabrillo-Format. Angaben, die früher in der Betreff-Zeile der Mail gemacht werden mussten, beispielsweise Single/Multioperator-Betrieb, Highoder Low-Power, stehen vom Programm erzeugt alle in den Kopfzeilen des Cabrillo-Logs. Der Dateiname des als Anlage zur Mail zu schickenden Logs ist in den Ausschreibungen vorgeschrieben, etwa das eigene Rufzeichen mit dem Dateityp .log Der Eingang des Logs und eine formale Prüfung werden von einem Programm (»Log Roboter«) bestätigt. Das Log kann dann korrigiert erneut eingesandt werden. Beanstandet wird in den USA beispielsweise, wenn die ARRL SECTION fehlt, hier wird aus Europa »DX« erwartet.